Menü

DeutschEnglishFrancais

Final-Rennen MDC 4cross Cup-Zusammenfassung

Am 24.07 fuhr ich zum 3 Stopp des mitteldeutschen 4cross Cups nach Eisenhüttenstadt. Den Samstag wurde hier schon die Deutsche Meisterschaft im 4cross ausgetragen und Sonntag auf der identischen Streccke der MDC. Die Strecke war sehr spaßig und besaß alles was eine 4cross Strecke benötigt. Steinfeld, Proline, Kurvenvariationen, Wellensektionen…alles was das 4cross Herz begehrt. Halb 7 in Dresden gestartet trafen wir pünktlich zum Trainigsbeginn an der Strecke ein. Nach 2 Stunden Trainig ging es direkt in die Qualifikation über. Diese lief schon ganz gut und ich ging zufrieden in die Mittagspause. Kurz gestärkt und die Sonne auf den Pelz scheinen lassen. Dann starteten die Finalläufe und ich setzte mich im kleinen Finale durch und beendete den Tag mit einem 5 ten Platz.

Nach einer Sommerpause sollte es in Dresden, am 27.08, mit dem vorletzten Rennen der Serie weiter gehen. Mein Heimrennen!! Doch leider lag ich die Woche zuvor flach und konnte Samstag aus gesundheitlichen Gründen nicht an den Start gehen und musste mir mein Heimrennen vom Streckenrand anschauen. Das war bitter!!

Eine Woche später ging es dann schon zum Finalen Rennen nach Neubrandenburg. Ich war wieder fit und reiste Samstagabend in den Norden. 400 km Autobahn lagen vor mir. Nach einer schönen Nacht in meinem Passat startete Sonntagmorgen, 8 Uhr, im Regen, das Trainig. Die Strecke war schnell und sandig und es wurde schnell klar das es nicht viel Möglichkeiten zum überholen gibt. Die ersten zwei Kurven enschieden meistens über das Rennen. Ausnahmen waren natürlich die Regel. Die Qualifikation lief schon ganz gut aber so richtig zufrieden war ich noch nicht. Nach ein paar spannenden Rennen beendete ich den Tag schlussendlich mit einem 10 Platz.

In der Gesamtwertung fand ich mich nach 4 absolvierten Rennen auf Platz 6 wieder, worüber ich sehr zufrieden bin. Ich freu mich auf das Jahr 2017 und die neue Saision wenn es wieder heißt…Riders ready….watch the Gate….

In diesem Sinne möchte ich auch nochmal allen Danken die mich über die Saision unterstützt und begleitet haben. Einerseits meinem Team, meinen Sponsoren und auch meinen Freunden und Familie die mich immer vom Streckenrand angefeuert haben. Danke Danke!!

 

Über das erste Oktoberwochenende geht es für mich nochmal nach Schamallenberg, zum Finalen Rennen des NRW- Downhillcups. Ich freue mich riesig drauf :-D

Danach geht auch meine Saison langsam dem Ende entgegen. Aber das Jahr und die Saison 2017 steht vor der Tür;-D

 

Ride On,

euer Pfadlinig-Tretmühle Teamfahrer,

Martin Petrovsky